@@ 

Ihr Suchergebnis

kreisre
Belehrung für Eltern und sonstige Sorgeberechtigte gem. § 34 Abs. 5 S. 2 Infektionsschutzgesetz (IfSG)
Belehrung für Eltern und sonstige Sorgeberechtigte gem. § 34 Abs. 5 S. 2 Infektionsschutzgesetz (IfSG) Stempel der Einrichtung BITTE LESEN SIE SICH ... DIESES MERKBLATT SORGFÄLTIG DURCH Belehrung für Eltern und sonstige Sorgeberechtigte gem. §34 Abs. 5 S. 2 Infektionsschutzgesetz ( IfSG) Wenn Ihr Kind eine ... ansteckende Erkrankung hat und dann die Schule oder andere Gemeinschaftseinrichtungen (GE) besucht, in die es jetzt aufgenommen werden soll, kann es andere
Belehrungen nach § 34, Absatz 5, Satz 2
Belehrungen nach § 34, Absatz 5, Satz 2 PLEASE READ THIS LEAFLET CAREFULLY Advice for Parents and other Persons having the Care and Custody in ... accordance with § 34 para 5 P. 2 Infection Protection Act (IPA) If your child has an infectious disease and attends school or other community establishments to ... which he or she is now to be admitted, he or she may infect other children, teachers, or caregivers. Furthermore, the defense mechanisms of newborns and
Informationsblatt_Hepatitis
Informationsblatt_Hepatitis Information der Kreisverwaltung Recklinghausen - Vestischer Gesundheitsdienst - www.kreis-recklinghausen.de ... Gesundheitsamt Stand 10.03.2009 INFORMATION DES GESUNDHEITSAMTES Infektionsschutz Hepatitis Was ist eine Hepatitis A? Hepatitis A ist eine ansteckende ... Leberentzündung (Infektionskrankheit), die durch Viren (Hepatitis-A-Virus) hervorgerufen wird. Der Verdacht auf eine Hepatitis A - Erkrankung ist nach dem
Informationsblatt_Kopfl\344use
Informationsblatt_Kopfl\344use INFORMATION DES GESUNDHEITSAMTES Infektionsschutz Kopfläuse – Was nun? Was sind Kopfläuse und wo sind sie verbreitet ... ? Kopfläuse sind Parasiten des Menschen. Die Kopflaus ist ein flügelloses, ca. 2 -3,5 mm großes Insekt. Sie lebt im Kopfhaar ihres Wirts, gelegentlich kön- nen ... auch andere behaarte Stellen des Oberkörpers (Bart, Augenbrauen, Achselhaare) befallen werden. Kopfläuse kommen weltweit vor. In gemäßigten Zonen sind
Informationsblatt_Meningokokken
Informationsblatt_Meningokokken Information der Kreisverwaltung Recklinghausen - Vestischer Gesundheitsdienst - www.kreis-recklinghausen.de ... Gesundheitsamt Stand 10.03.2009 INFORMATION DES GESUNDHEITSAMTES Infektionsschutz Meningokokken Was ist eine Meningokok- ken-Erkrankung? Die Meningokokken ... -Erkrankung ist eine Infektionskrankheit, die durch Bak- terien (Meningokokken) hervorgerufen wird. Bei ca. 10 % der Bevölkerung sind Meningokokken im Nasen
Informationsblatt_SARS
Informationsblatt_SARS Information der Kreisverwaltung Recklinghausen - Vestischer Gesundheitsdienst - www.kreis-recklinghausen.de Gesundheitsamt ... Stand 10.03.2009 INFORMATION DES GESUNDHEITSAMTES Infektionsschutz SARS schweres akutes Atemwegssyndrom Wie sieht das Krank- heitsbild aus? In der ersten ... Krankheitswoche kommt es zunächst zu grippeähnlichen Symptomen mit Fieber, Unwohlsein, Kopfschmerzen und Schüttelfrost. Obwohl Fieber das am häufigsten zu
MRSA-Informationen für Bestatter
MRSA-Informationen für Bestatter 1 MRSA-Informationen für Bestatter Was sind Staphylokokken? Bakterien der Art „Staphylococcus aureus“ kommen bei ... fast der Hälfte der Menschen als Bestandteil der normalen Flora auf Haut und Schleimhäuten vor. Der vordere Nasenabschnitt ist eine bevorzugte Region der ... Besiedlung. Dem gesunden Menschen schaden Staphylokokken normalerweise nicht. Erst wenn der Erreger eine Eintrittspforte in den Organismus findet z.B. durch
MRSA: "Ambulante MRSA-Versorgung" (Stand: 01.02.12)
MRSA: "Ambulante MRSA-Versorgung" (Stand: 01.02.12) „Ambulante MRSA-Versorgung“ Fortbildungsseminar für niedergelassene Ärzte Dirk Spitthoff ... (Geschäftsbereichsleiter Abrechnung, KVWL) Informationsveranstaltung in Bielefeld Donnerstag, 2. Februar 2012 02.02.2012 Ambulante MRSA-Versorgung 202.02.2012 Ambulante MRSA ... -Versorgung 2 Abrechnung und Vergütung Bisherige Versorgung von MRSA im amb. Bereich Bisherige Versorgung von MRSA im ambulanten Bereich Die kurative
Information für Patienten zum Praevalenzscreening
Information für Patienten zum Praevalenzscreening 1 Patientendaten Einrichtung Information für Patienten zum Prävalenzscreening Sehr geehrte ... Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Damen und Herren, an unserer Klinik wird momentan eine Untersuchung zu MRSA durchgeführt. MRSA steht für „Methicillin ... - Resistenter-Staphylococcus-Aureus“ und bezeichnet Staphylokokken, die gegen viele Antibiotika unempfindlich geworden sind. Im Laufe der letzten 40 Jahre ist bei
Informationsblatt des Gesundheitsamtes
Informationsblatt des Gesundheitsamtes INFORMATION DES GESUNDHEITSAMTES Kinder- und Jugendgesundheitsdienst Schuleingangsuntersuchung Früherkennung ... ist besser als Schul- schwierigkeiten Mit der Einschulung der Kinder ist in Deutschland die Schuleingangsuntersuchung verbunden. Diese Untersuchungen ... dienen dazu, die Gesundheit und den Entwick- lungsstand Ihres Kindes einzuschätzen. Manchmal zeigen sich bei der Schuleingangsuntersuchung bisher