Inhalt der Seite

Bundestagswahl 2021

Am 26. September 2021 wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt.
 
Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland und als maßgebliches Gesetzgebungsgremium ihr wichtigstes Organ. Er besteht aus Abgeordneten, die in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl auf vier Jahre gewählt werden.

Informationen zur Aufstellung von Wahlbewerbern während der Corona-Pandemie


Um den Parteien auch bei weiterhin bestehenden Beschränkungen der Versammlungsmöglichkeiten die Aufstellung von Wahlbewerbenden und die Wahl von Vertretenden für die Vertreterversammlungen für die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag zu erleichtern, wurden mit der "Verordnung über die Aufstellung von Wahlbewerbern und die Wahl der Vertreter für die Vertreterversammlungen für die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag unter den Bedingungen der COVID-19-Pandemie (COVID-19-Wahlbewerberaufstellungsverordnung" vorübergehend (befristet bis 31. Dezember 2021) die erforderlichen Rahmenbedingungen geschaffen.
 
Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat auf Grund des § 52 Absatz 1 und 4 des Bundeswahlgesetzes die COVID-19-Wahlbewerberaufstellungsverordnung erlassen, der der Deutsche Bundestag am 28. Januar 2021 in nachfolgender Fassung zugestimmt hat. Die Verordnung ist am 3. Februar 2021 in Kraft getreten.


Weiterführende Links und Hinweise


Informationen für Wahlbewerberinnen und Wahlbewerber zur Teilnahme an der Bundestagswahl hat der Bundeswahlleiter auf seiner Internetseite www.bundeswahlleiter.de zusammengestellt.  

Zu den speziell für die aktuelle Pandemielage erstellten Informationen gehören unter anderem: