Youtube ID fehlt.

Inhalt der Seite

Landesförderprogramm Südosteuropa (SOE) – Gesellschaftliche Teilhabe und Integration Zugewanderter

Seit April 2020 wird das Förderprogramm Südosteuropa des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) des Landes NRW in den kreisangehörigen Kommunen Gladbeck und Oer-Erkenschwick umgesetzt. Zuwendungsempfänger sind Kreise und kreisfreie Städte, in denen ein Kommunales Integrationszentrum (KI) eingerichtet und eine überdurchschnittlich hohe Zuwanderung aus Südosteuropa zu verzeichnen ist.

Landesweit erhalten in der aktuellen Förderperiode 21 Orte bis Ende 2022 insgesamt fünf Millionen Euro jährlich, mit dem Ziel die Teilhabe und Integration der Menschen aus den EU2-Staaten Bulgarien und Rumänien vor Ort zu stärken und die Kreise und Städte bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

In enger Zusammenarbeit mit dem KI wurden in den Kommunen Oer-Erkenschwick und Gladbeck Konzepte erarbeitet und Schwerpunkte der Projektarbeit ausgearbeitet. Ziele sind u.a. die Verbesserung der Bildungssituation und der Wohnverhältnisse, in denen neuzugewanderte Personen aus Südosteuropa häufig leben. Erfolgreiche Mikroprojekte wie der „Walking Bus“ (Schulwegbegleitung mit dem Ziel Schulabstinenz zu verringern) und die mobile Holzwerkstadt bauen Barrieren ab und ermutigen die Menschen zu gesellschaftlicher Teilhabe. Interkulturelle Angebote/Feste bieten die Möglichkeit eines gegenseitigen Kennenlernens und so den Abbau von Vorurteilen.

Wenn Sie näheres zum Förderprogramm und der jeweiligen Umsetzung in den Kommunen wissen möchten, können Sie sich an folgende Personen wenden:

Ansprechpersonen für die Stadt Gladbeck:
Frau Demir
Büro für interkulturelle Arbeit
Stadt Gladbeck - Amt für Integration und Sport
Roßheidestraße 40
45968 Gladbeck
Telefon: 02043/685818
Emine.Demir@stadt-gladbeck.de

Frau Barutcu
Büro für interkulturelle Arbeit
Stadt Gladbeck - Amt für Integration und Sport
Roßheidestraße 40
45968 Gladbeck
Telefon: 02043/685821
Oezlem.barutcu@stadt-gladbeck.de


Ansprechpersonen für die Stadt Oer-Erkenschwick:
Frau Kovacs
Jugendamt
Rathausplatz 1
45739 Oer-Erkenschwick
Tel.: 02368/691355
camelia.kovacs@oer-erkenschwick.de

Herr Goertz
Jugendamt
Rathausplatz 1
45739 Oer-Erkenschwick
Tel.: 0173/5165271
volker.goertz@oer-erkenschwick.de

Ansprechperson bei der Kreisverwaltung Recklinghausen:
Herr J.-H. Winkel
Fachdienst 57. 3 - Kommunales Integrationszentrum und Projekte
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen
Telefon: 02361/ 53 2717
J.Winkel@kreis-re.de

gefördert durch:
ak_kinder_familie_fluchtlinge_und_integration_farbig_cmyk