• Wälder im Kreisgebiet gesperrt

    Wegen des Sturms „Friederike“ hat der Landesbetrieb Wald und Holz NRW die Wälder im gesamten Kreis Recklinghausen gesperrt. Auch nach dem Sturm ist das Betreten der Wälder noch verboten - voraussichtlich bis Sonntag, 28. Januar. Grund dafür sind Folgegefahren, zum Beispiel durch lose Äste in den Kronen, die hinabfallen können.

  • Archivbild

    Unwetter "Friederike"

    Alle Meldungen zur Unwettersituation im Kreis Recklinghausen am Donnerstag, 18. Januar, sowie eine erste Bilanz finden Sie im Presseservice, auf unserer Facebookseite und auf unserem Twitterkanal.

  • Glücksbringer im Kreishaus

    Eine Schornsteinfegerin und sieben Schornsteinfeger aus dem Kreis Recklinghausen haben Landrat Cay Süberkrüb im Kreishaus besucht. In traditioneller schwarzer Kleidung samt Zylinder überbrachten sie ihren Neujahrsgruß und wünschten viel Glück für 2018. „Für die bevorstehenden Aufgaben und Herausforderungen des Kreises können wir etwas Glück immer gut gebrauchen“, freute sich Süberkrüb.

  • Dank für den Heiligabend-Dienst

    Wenn andere mit der Familie um den Weihnachtsbaum sitzen und sich gegenseitig beschenken, sind Stellen wie Feuerwehr und Vestische weiterhin im Einsatz. Für ihr Engagement im gesamten Jahr und ihren Dienst an Heiligabend bedankte sich Landrat Cay Süberkrüb und wünschte auch weiterhin eine ruhige Schicht.

  • Auf dem Weg zur Zukunftsstadt

    Wie sehen die Städte und Kreise von morgen aus? Um diese Frage geht es im Wettbewerb „Zukunftsstadt“, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Wissenschaftsjahr 2015 gestartet hat. 52 ausgewählte Städte und Kreise konnten in der ersten Phase des Wettbewerbs Ansätze für eine Vision 2030 entwickeln. (Video)