Inhalt der Seite

Halden-Hügel-Hopping

Halden-Hügel-Hopping steht für Themen- und Bergwandern im nördlichen Ruhrgebiet, dem Vest Recklinghausen. Hier wandern Sie nicht nur, sondern erfahren auf den zwölf Thementouren mit ihren rd. 150 Erzählstationen auch etwas zum Thema - natürlich nur, wenn Sie wollen! Thema ist der Bergbau mit Strukturwandel, Landschaftswandel, Industriekultur, Industrienatur, Städten und Menschen. Zugänglich wird das Gesamtthema beim Wandern über die Halden, Hügel und Täler der Flüsse dazwischen.

Frisch Auf und Glück Auf!

Halden, Hügel und Hopping?

Halden-Huegel-Hopping Icon-LogoMiteinander verbunden ist das „Halden-Hügel-Hopping“ (kurz HHH), der Begriff für neues Themen- und Bergwandern - im nördlichen Ruhrgebiet, dem Vest Recklinghausen

Hier im Vest konzentrieren sich aus der vergangenen Ära des Bergbaus die Bergehalden. Gut 20 dieser Halden stehen zwischen Stadt und Landschaft im Raum. Sie sind als Plateau-, Tafel-, Spiralberg, Vulkan, Spitzkegel oder anders kunstvoll erschaffene, inzwischen ziemlich „grüne Berge“ und überwiegend auch begehbare Berge (-halden).

Davon sind 17 in das Halden-Hügel-Hopping eingebunden. Auf ihnen findet der Naturfan spezifische Fauna und Flora. Der Kunstfan gelangt zu Gipfel-Kunst wie Bramme, Obelisk und Tetraeder. Der Technikfreund sucht die Anschauungstechnik wie Himmelsobservatorium oder Sonnenuhr auf.

Und was machen seit der Eröfnung im Mai 2015 alle Wanderer? Sie hoppenvon Halde zu Halde und den Hügeln, den natürlichen Bergen, um auf ihren Touren von diesen Hochpunkten auf bis zu 110 m über Grund resp. gut 150 m über Normalnull (üNN) immer wieder etwas Anderes in der kontrastreichen Stadt-Landschaft des Vests zu entdecken.

Wanderer auf Halde Hoheward in Herten (Quelle: Ruhrtourismus GmbH)

Wandern mit Inhalt, persönlich und digital

Bei uns wandern Sie nicht nur. Bei uns entdecken und erfahren Sie auf den Wanderungen auch etwas zum Thema - natürlich nur, wenn Sie wollen! Thema ist der Bergbau, ist Strukturwandel und die Industriekultur. Dazu gehören auch die Industrie(folge)natur, der Landschaftswandel, die Städte und ihre Menschen. Und das alles ist sichtbar zugänglich über die Halden, Hügel und Täler (z.B. Emschertal) der Flüsse dazwischen.

Auf den zwölf Thementouren des Halden-Hügel-Hoppings erzählen wir Ihnen gerne etwas dazu an den 150 virtuellen Erzählstationen auf rund 185 km Gesamtstrecke mit knapp 2.500 Höhenmetern. Das geht am besten auf einer Thementour nach der anderen. 

Fangen Sie doch klein an über sieben Kilometer in Castrop-Rauxel mit Kelten und Kohle (Tour CK). Spüren Sie fünf Stunden lang die Industrienatur (Tour NW) auf Europas größter Haldenlandschaft Hoheward in Herten auf. Und wandern Sie dann über die nördlichsten Halden und durch die Haard (Tour HN), das größte zusammenhängende Waldgebiet, das zum Glück nicht mehr als Grubenholz gebraucht wurde.

Sie wollen einfach nur weit wandern und blicken? Dann nehmen Sie in drei Etappen den Vestischen Höhenweg (Tour VH) vom Schiffshebewerk in Waltrop bis zum Tetraeder in Bottrop unter die Sohlen. Er verbindet zugleich die gesamte HHH-Region von Ost nach West und bildet mit den Querverbindern zwischen den Thementouren ein großes Wanderroutennetz.

Halde Rungenberg in Gelsenkirchen (Quelle: Stadt GE)

Ihr Zugang zu den Thementouren im Überblick

Die Übersichtskarte zeigt Ihnen alle Thementouren mit Lage, Verlauf und ein paar Eckdaten sowie die Startpunkte (Routensignets) und Querverbinder (graue Routen).

Uebersichtskarte Thementouren HHH (Quelle: Kreis RE)

Info-i-gruenMöchten Sie die Übersichtskarte mit Grundinformationen zum Halden-Hügel-Hopping speichern oder ausdrucken? Dann laden Sie doch hier den Flyer mit Karte als PDF-Datei herunter.

Lassen Sie sich beim Wandern etwas aus der Region zeigen und erzählen. Das können Sie in einer Gruppe mit leibhaftigem, persönlichem Wanderführer oder eigenständig mit dem digitalen Wanderführer im Smartphone - kostenlos aus dem App-Store für Android/Google und auch für iOS/Apple. Dafür ist die Wegweisung der Thementouren und eine „smarte“ Fassung ihrer Erzählinhalte voll digitalisiert in der App - dem Halden-Hügel-Navi. Natürlich können Sie auch ganz einfach mit Ihrem GPS-Gerät oder offline mit Handkarte und ggf. Routenplan wandern. Die Startpunkte liegen an öffentlichen Parkplätzen oder Haltestellen des ÖPNV.

Bitte beachten Sie: Die Thementouren des HHH sind in der Örtlichkeit nicht gekennzeichnet! Das Erwandern mit Themeninhalten ist nur mit Wanderführer möglich - persönlich oder digital in der App. Das Wandern auf den Routen ist ohne Themeninhalte auch mit GPS (und Handkarte), aber i.d.R. nicht alleine mit der Handkarte möglich.

Geführte Touren mit persönlichem Wanderführer

Alle Thementouren werden als geführte Touren mit einem leibhaftigen, persönlichen Wanderführer angeboten - eine Ausnahme ist die Streckenwanderung VH über 53 km in drei Etappen auf dem natürlichen vestischen Höhenweg.

Die Wanderführer, die sich bestens mit dem Weg auskennen, sind zugleich die Erzähler, die sich genauso gut mit allen Inhalten der ausgewählten Thementour auskennen und Ihnen gerne persönlich mehr zu allem erzählen.

Die geführten Touren finden mit zehn bis zu 20 Teilnehmern statt. Zum Einen werden feste Termine angeboten, zu denen Sie sich auch als Einzelperson, zu zweit oder kleine Gruppe mit zubuchen können. Die Saison für die terminierten Touren beginnt i.d.R. am 1. Mai und endet am 3. Oktober. Zum Anderen haben Sie als Gruppe mit mindestens zehn Personen die Möglichkeit, für sich einen individuellen Termin abzustimmen - während und auch außerhalb der Saison.

Besucherzentrum Hoheward LogoDie geführten HHH-Touren werden exklusiv über das Besucherzentrum Hoheward (Herten, Standort alte Zeche Ewald, Werner-Heisenberg-Str. 14) angeboten. Informationen zu den Terminen, den Buchungsmöglichkeiten und den Preisen finden Sie hier auf der Seite des Besucherzentrums.

 

Digitaler Wanderführer für das Smartphone

Wollen Sie lieber eigenständig auf den Thementouren wandern und trotzdem an den Erzählstationen über alle wesentlichen Inhalte der Thementouren informiert werden? Dazu haben wir für Sie das "Halden-Hügel-Navi" programmieren und mit den wichtigsten Inhalten füllen lassen.

Die App bietet neben diesen speziellen HHH-Inhalten zahlreiche weitere wie etwa Sehenswertes und Aktuelles, auch ÖPNV-Verbindungen etc. und navigiert Sie bei der Anreise zu den Startpunkten der Thementouren und auf diesen natürlich von Station zu Station. Das Halden-Hügel-Navi ist der digitale Wanderführer im Smartphone.

In der App werden Sie vom Hauptmenüpunkt Touren mit Karten- und Listenauswahl, Sehenswertes mit zahlreichen Selektionsmöglichkeiten und Aktuelles mit nächsten geführten Touren und anderen Terminen direkt zu den wichtigsten Inhalten geführt (s. Musterbilder).

Start- und Musterseiten aus der App Halden-Hügel-Navi

Veröffentlicht wurde die kostenlose App am 08.05.2015 und steht seit Juni 2015 als Vollversion mit allen Extras zur Verfügung im App-Store für Android/Google und iOS/Apple. Die App ist mit allen Basisfunktionen ausgestattet und nutzbar, die ein Wanderer für die Auswahl und Führung auf Touren gebrauchen kann. Die Extrafunktionen wie z.B. Offline-Nutzung und das virtuelle Stempelheft, der Halden-Top-Sammler, bieten zweckmäßige und interessante Ergänzungen.

Logo Google PlaystoreGehen Sie einfach mit Ihrem Smartphone in den Google-Playstore und holen Sie sich dort kostenlos die aktuelle App-Version Ihres Halden-Hügel-Navis. Mit einem iPhone oder iPad gehen Sie einfach direkt in den App-Store von Apple.

Bitte beachten Sie, dass Detail-Informationen zu den Erzählstationen nur ausgegeben werden können, wenn Sie die Navigation auf einer ausgewählten Tour aktiviert haben und sich tatsächlich in der Nähe der Station befinden. Haben Sie technische Fragen oder Hinweise zur App? FAQs finden Sie in der App. Eine Mail an den Hersteller können Sie über den Link im Playstore oder direkt hier per Mail senden.

Ganz schlicht mit GPS oder offline mit Handkarte

Können Sie auf den Thementouren auch ohne Inhalte wandern? Ja, wenn Sie sich zwar für das Wandern auf den HHH-Routen interessieren, aber weniger für das, was Ihnen ein persönlicher oder digitaler Wanderführer dazu erzählen könnte. Dann können Sie die GPX-Tracks zu den Routen für Ihr GPS-Handgerät herunter laden oder sich vielleicht mit gutem Orientierungssinn einfach offline mit einer Handkarte der ausgewählten Route auf den Weg zu begeben.

Die Handkarten finden Sie im nächsten Abschnitt.

Logo regiofreizeit.deFür GPX-Dateien rufen Sie einfach den Link zum Freizeitportal regiofreizeit.de auf. Das Kartenportal bietet Ihnen zugleich eine dynamische Kartenansicht aller Thementouren des Halden-Hügel-Hoppings.

Zudem bietet Ihnen regiofreizeit.de über das Halden-Hügel-Hopping weiter hinausgehende Infomöglichkeit für Ihre Freizeit im Vest, also z.B. auch Angebote der Übernachtung und Gastronomie etc. Unterwegs haben Sie diese für den Routensaum auch in der App, dem Halden-Hügel-Navi, dabei.

Haldenpanorama Gelsenkirchen-Gladbeck (Quelle: Kreis RE)

Thementouren offline

Zu allen zwölf Thementouren stellen wir Ihnen als zusätzliche Information zu den persönlich und digital geführten Touren eine Kurzinfo und Handkarte zum Ausdrucken bereit - dann behalten Sie auch offline die Orientierung.

Auch Ihrer einfachen Orientierung unter den zwölf Touren dient das hier im Web, in der App und dem Gedruckten einheitlich verwendete Toursignet - zwei Buchstaben reichen. Am ersten erkennen Sie zugleich, welche Touren im selben Teilraum liegen.

SignetTitel der Thementour (Länge, Höhenmeter Anstieg, Dauer)
BB_RGB_qua_055px

Auf dem Weg zur blauen Boye (10,6 km, 122 Hm, 4:15 h).

Ein Fluss, zwei zusammengehörende Themen, drei zusammenfliessende Bäche und vier Halden zum hoppen.

BE_RGB_qua_055px

Auf dem Weg zur blauen Emscher (13,9 km, 144 Hm, 5:25 h).

Weg zum Emscherfluss und Weg über seine wechselvolle Entwicklung - blau, grau und wieder blau.

BN_RGB_qua_055px

Von blauem Kanal und Nordstern (10,3 km, 116 Hm, 4:25 h).

Thementour an blaue Wasser und durch grüne Parks, wo es einst mal graue Zeche war.

CK_RGB_qua_055px

Von Castroper Kohle und Kelten (6,8 km, 104 Hm, 2:50 h).

Wie Kelten, Kohle und Castrop noch immer sichtbar zusammen gehören.

CM_RGB_qua_055px

Von Mulvany und Castroper Hügeln (8,0 km, 92 Hm, 3:15 h).

Wie ein Ire den Bergbau nach Castrop-Rauxel bringt und damit die Stadt verändert.

HN_RGB_qua_055px

Haard und Oer - natürlich geschichtlich (18,7 km, 230 Hm, 7:00 h).

Tour zum Erwandern der größten Wälder, der höchsten Berge und mit den jüngsten Halden.

NE_RGB_qua_055px

Von Schwarz zu Weiß. Mit neuer Energie in die Zukunft (10,3 km, 190 Hm, 4:00 h).

Eine Thementour auf und über Kohle, mit Sonne, Wind und Wasser(stoff).

NH_RGB_qua_055px

Neue Horizonte und das vergessene Tal (16,0 km, 336 Hm, 6:00 h).

Die größte Haldenlandschaft Europas wird erwandert und erklärt.

NL_RGB_qua_055px

Von Schwarz zu Weiß. Neuer Strom und Leben (11,2 km, 152 Hm, 4:25 h).

Über Bergbau, Arbeiten und Wohnen in Recklinghausen.

NW_RGB_qua_055px

Industrienatur - Natur im Wandel (14,6 km, 252 Hm, 5:30 h).

Neuer Lebensraum von Fauna und Flora ist zu entdecken.

SZ_RGB_qua_055px

Von edlen Schlössern und stolzen Zechen (12,4 km, 120 Hm, 4:40 h).

Grenzüberschreitende Tour von Halde zu Zeche auf grünen Wegen über Schlösser.

VH_RGB_qua_055px

Vestischer Höhenweg (53,1 km, 638 Hm, 18:00 h).

Strecke wandern und dabei immer auf den natürlichen Höhen des Vests bleiben.


Möchten oder können Sie die Handkarten nicht selbst ausdrucken? Dann holen Sie sich doch Ihr persönliches Druckexemplar in Farbe im Besucherzentrum Hoheward ab oder nutzen Sie unseren Zusendeservice. Wir halten für Sie ein gedrucktes Info-Handy, Infoblatt und/oder das A5-Heft mit den Handkarten aller zwölf Thementouren bereit. Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail mit den benötigten Angaben (Vor- und Nachname, ganze Anschrift, was und wieviel) an info@halden-huegel-hopping.de.

Gut und sicher unterwegs

Informieren Sie sich bitte vor Ihrem Tourstart über Ihre ausgewählte Thementour anhand der Inhalte dieser Website - insb. Abschnitt "Ihr Zugang zu den Thementouren im Überblick" - oder anhand der gedruckt verfügbaren Materialien - insb. Infoheft in DIN A5 mit Handkarten. Sie benötigen zum Wandern einen persönlichen Guide (s. "Geführte Touren") oder den digitalen Guide für das Smartphone (s. "Digitaler Wanderführer") oder zumindest ein GPS-Handgerät (s. "Ganz schlicht mit GPS"), da die Touren in der Örtlichkeit nicht markiert sind!

Bitte beachten Sie auf allen Ihren HHH-Touren, dass die Benutzung der öffentlichen und privaten Wege auf eigene Gefahr erfolgt, die Strassenverkehrsordnung gilt und keine Garantie für eine jederzeitige Begehbarkeit und fehlerfreie Wegweisung gegeben werden kann.

Bitte halten Sie sich im eigenen Interesse an etwaige Sperrungen. Hinweise dazu finden Sie ergänzend auch in der App bei der ausgewählten Thementour im Menüpunkt Aktuelles.

Bitte nehmen Sie ebenso Rücksicht auf andere Wegenutzer, Anlieger und die Umwelt. Danke!

Wenn Sie die App Halden-Hügel-Navi einsetzen, empfehlen wir Ihnen, schon zu Hause resp. in einem W-LAN die Karte und Daten für die Offline-Nutzung der ausgewählten Thementour herunter zu laden. Sie können dann vor Ort schneller starten und müssen unterwegs weniger Daten mobil laden.

Bottroper Bernepark (Quelle: Stadt BOT)

Aktuelles und Medien

Aktuelles zum HHH

26.04.2016 - Saisoneröffnung mit Probeanwandern am 30.04.2016

Mit dem Mai kommt die zweite Saison des HHH. Zum Anwandern am Samstag, 30.04.2016, laden der Kreis als Projektträger und das Besucherzentrum Hoheward als Info- und Vermittlungsstelle zum kostenlosen probeweisen Anwandern mit fachkundigen Guides ein. Ab 10 Uhr stehen im Besucherzentrum alle Infos zum HHH und dem geführten Tourangebot 2016 bereit. In zwei Gruppen geht es um 14 Uhr rauf auf Halde Hoheward. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung bis Freitag, 29.04., 12:00 Uhr, aber erbeten (Mail mit Namen an info@halden-huegel-hopping.de, s. Pressemeldung).

22.04.2016 - App Halden-Hügel-Navi und Halden-Top-Sammler verbessert

Die App für das HHH wurde in einigen Punkten aktualisiert und verbessert. Wollen Sie an der Verlosung der fünf blauen HHH-Rucksäcke und einer geführten Tour in 2017 teilnehmen, brauchen Sie nur zehn der 20 hinterlegten Halden-Tops zu erwandern, um die „Stempelkarte“ online absenden zu können (hier auch als Papierversion). Verbessert wurden zudem Details im Layout, Kartendarstellungen sowie in den Infos zur fehlerfreien Positionsbestimmung.

21.03.2016 - Website www.halden-hügel-hopping.de "relaunched"

Die(se) Website wurde zunächst für das laufende Projekt als Infoquelle über den Fortgang gefüllt und steht seit der Eröffnung des HHH im Mai 2015 als die zentrale Plattform mit allen Infos zum "fertigen HHH" aus erster Hand zur Verfügung. Die Inhalte wurden und werden fortlaufend aktuell gehalten. Nun ist aber auch ein vollständiger Relaunch der Website des Kreises RE erfolgt. Das heißt auch für das HHH: Völlig neues "look and feel" zusätzlich zu neuen Inhalten. Stöbern Sie mal durch.

29.02.2016 - Veranstaltungskalender bis Juni 2016 gefüllt

In der App Halden-Hügel-Navi finden Sie ihn unter "Aktuelles" und im Portal regiofreizeit.de ebenso: Den Kalender mit Freizeitveranstaltungen zum HHH und weit darüber hinaus. Der Schwerpunkt liegt auf Outdoor-Angeboten, die meist kostenlos genutzt werden können. Zahlreiche interessante Termine bis Ende Juni 2016 und bereits alle Termine der geführten HHH-Touren bis zum Saisonende am 03.10.2016 sind dort abrufbar.

03.12.2015 - GPX-Files der Touren verbessert

Es gibt eine große Zahl von Herstellern und Modellen von Navigationsgeräten, die Ihnen alternativ zu unserer Smartphone-App "Halden-Hügel-Navi" mit unseren GPS-Daten den richtigen Weg auf den HHH-Touren weisen können. Gelegentlich funktioniert dies aber nicht, weil Kompatibilitätsprobleme auftreten. Um diese idealerweise ganz zu beheben, zumindest aber weiter zu minimieren, sind jetzt alle GPX-Files optimiert und für den neuen Download eingestellt worden!

06.11.2015 - Umleitung Tour BB "Auf dem Weg zur blauen Boye" aufgehoben

Auf der Thementour BB war in Gladbeck zwischen den Erzählstationen 10 und 12 bisher eine Umleitung in der Navigation der App ausgewiesen. Wanderer mussten leider an der B224 entlang geführt werden. Ursache waren die Bauarbeiten an der Boye. Die Arbeiten sind abgeschlossen, die Boye nun blau und Wanderer werden ab sofort auf dem "Normalweg" der Tour geführt. Der downloadbare GPX-File wurde ebenfalls aktualisiert!

Medien zum HHH

  • Logo tour-tipp-blogTour-Tipp-BLOG Ruhr (01.04.2016): Der Blog stellt reich bebildert die 11,6 km und 122 Hm der Tour BB - Blaue Boye - vor. Und vom 19.11.2015: "Halde Hoheward - Hoch und Runter für schöne Ausblicke", 16 km und 340 Hm der Tour NH - Neue Horizonte
  • WDR2 Radio (05.01.2016): Reisetrends 2016. Tipps bei Nah- und Fernweh. (Beitrag als PDF)
  • coolibri Events, Trends und Reportagen (22.09.2015): "Halden-Hügel-Hopping: Wandergelüste"
  • WAZ, Wochenendseite (19.09.2015): "Das neue Wandererlebnis. Halden-Hügel-Hopping mit zwölf Themenrouten. Eine führt über den Rungenberg." (Artikel und Fotostrecke mit Fotos online)
  • WDR4 Radio (03.06.2015, 11:15): Reisen Halden-Hopping. Neue touristische Themenroute. (gesamter Beitrag online)
  • Deutscher Alpenverein DAV-Magazin Panorama (15.05.2015, Heft 3/2015, S. 22-29, insb. 27/28): "Touren durchs Ruhrgebiet. Berge von Arbeit." (Auszug Artikel; Auszug Touren).
  • WDR Fernsehen, Lokalzeit Dortmund (08.05.2015): Halden-Hügel-Hopping. (Standbilder aus Beitrag)
  • Süddeutsche Zeitung (Link 07.05.2015): "Edelweiß-Alarm: 185 Kilometer und 2500 Höhenmeter - wenn man auf alle Hügel steigt: Ein neues Wegenetz verbindet die Halden des Ruhrgebiets"

Weitere Informationen

Informationen und Kontakt

Alle Informationen zum Halden-Hügel-Hopping erhalten Sie aus erster Hand nur hier:
Für weitere Fragen schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@halden-huegel-hopping.de. Telefonisch erreichen Sie den Projektträger unter 02361/53-4329 (Herr Ahrens) und -4037 (Frau Bierwirth).

Kreis Recklinghausen
FD 18 - Halden-Hügel-Hopping
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen

Medienanfragen richten Sie bitte vorrangig an die Pressestelle des Kreises Recklinghausen unter 02361/53-4512 (Frau Küchmeister).
 

Partner und Förderer

Unter dem Titel "Halden-Hügel-Hopping - Das neue Bergwandererlebnis über die Hochpunkte des kontrastreichen vestischen Stadt-Landschaft-Raums" haben der Kreis Recklinghausen als Projektträger und 14 Partner aus der Region das Halden-Hügel-Hopping als Projekt umgesetzt.

Die
Projektpartner sind:

Die HHH-Touren sind nur Dank der ideellen und ganz praktischen Unterstützung der vielen auch privaten Grundeigentümer umsetzbar und nutzbar. Nur beispielhaft genannt werden:

In der Projektförderphase wurde das Halden-Hügel-Hopping auf Empfehlung der Jury des 2. Wettbewerbs Erlebnis.NRW mit finanziellen Mitteln von EU und Land NRW unterstützt.

BN-13_1_Dth_Nordsternpark 0814 a FW _2_ Panoklein

v3-008-20160426