Inhalt der Seite

Leistung Soziale Förderung

Ursprünglich wurden soziale Aufgaben durch die Richtlinien des Kreises Recklinghausen über finanzielle Zuwendungen im Bereich der Sozialhilfe an die Verbände der freien Wohlfahrtspflege vom 30.11.1978 gefördert. Die Richtlinien wurden durch Kreistagsbeschluss vom 26.09.2005 zum 31.12.2005 aufgehoben. Einzelne Bereiche werden aber weiterhin über Leistungsvereinbarungen gefördert. Im Einzelnen sind dies:

  • Hilfen für hör- und hörsehbehinderte Menschen in Form von Personalkostenzuschüssen für hauptberufliche Fachkräfte der Beratung des Fördervereins für hör- und hörsehbehinderte Menschen im Vest Recklinghausen e.V.
  • Frauenberatungsstelle Herten "Hilfen und Prävention bei sexualisierter Gewalt" des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Recklinghausen e. V. in Form von Personalkosten für eine 0,5 Fachkraftstelle
  • Frauenberatungsstelle Gladbeck e. V. in Form einer finanziellen Beteiligung an den Personalkosten für 2 Fachkraftstellen
  • Frauenberatungsstelle Recklinghausen in Form einer finanziellen Beteiligung an den Personalkosten für 2 Fachkraftstellen
  • Weiterhin wird die Geschäftsführung eines Wohlfahrtsverbandes auf Kreisebene aus Mitteln des Kreises Recklinghausen bezuschusst.

Ansprechpartner