Inhalt der Seite

Leistung Gelbfieberimpfung und reisemedizinische Beratung

Die Reiseimpfungen werden in der Regel von den Hausärzten/innen durchgeführt. Die Krankenkassen sind jedoch nicht verpflichtet, die Kosten für die Reiseimpfung zu übernehmen. Von daher ist es sinnvoll, sich vor der Impfung bei der zuständigen Bezirksstelle der Krankenkasse darüber zu informieren, ob und in welcher Höhe die Kasse die Impfkosten übernimmt.

Für die Gelbfieberimpfung ist eine besondere Genehmigung notwendig. Das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen ist anerkannte Gelbfieberimpfstelle und führt reisemedizinische Beratungen durch.

Das Informationsblatt Reisemedizin und Reiseimpfungen gibt Ihnen einen Überblick darüber, für welche Länder ein besonderer Impfschutz notwendig ist und wie Reisende sich vor den häufigsten Infektionskrankheiten schützen können.

Fachdienst