Inhalt der Seite

Leistung Eingliederungshilfe

Aufgabe der Eingliederungshilfe ist es, eine drohende Behinderung zu verhüten oder eine Behinderung oder deren Folgen zu beseitigen oder zu mildern und die Menschen mit Behinderung in die Gesellschaft einzugliedern. Hierzu gehört vor allem, den behinderten Menschen die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen oder zu erleichtern, ihnen die Ausübung eines angemessenen Berufs oder einer sonstigen angemessenen Tätigkeit zu ermöglichen oder sie so weit wie möglich unabhängig von Pflege zu machen. Dazu können Sie bei uns Leistungen in unterschiedlichen Bereichen beantragen: 
 
 

Ansprechpartner
  • Herr Andraszyk  (Eingliederungshilfen (Behindertenfahrdienst))
  • Frau Artelt  (Freizeitunterstützende Dienste, Heilpädagogische Maßnahmen, Autismustherapie)
  • Frau Babst  (Eingliederungshilfen: Abrechnung Integrationshelfer für den Schulbesuch / Antragsbearbeitung und Abrechnung Klassenfahrten mit Integrationshelfer)
  • Frau Guhra  (Fachstelle für behinderte Menschen im Beruf (Datteln))
  • Frau Hillebrand  (Antragsbearbeitung Integrationshelfer für den Schulbesuch)
  • Frau Klamt  (behindertengerechter Wohnungsumbau)
  • Frau Krog  (Eingliederungshilfe: Ambulant Betreutes Wohnen, Tagesstruktur, Assistenz lebenspr. Fertigkeiten)
  • Frau Meyer  (Hilfsmittel für Personen außerhalb von Einrichtungen, Pflegehilfsmittel, Hilfsmittel zur Teilhabe, Behindertenfahrdienst)
  • Frau Michalak  (Widersprüche/ Eingliederungshilfe: Kinder in Pflegefamilien)
  • Frau Nawrocki  (Eingliederungshilfen: Heilpädagogische Frühförderung für noch nicht schulpflichtige Kinder)
  • Frau Schmidt  (Planung und Koordination; GS Kommunale Gesundheitskonferenz; GS Planungskonferenz Eingliederungshilfe)
  • Frau Schmitz  (Antragsbearbeitung Integrationshelfer für den Schulbesuch)
  • Frau Vortmann  (Eingliederungshilfe in Einrichtungen)
  • Frau Wolfs  (Fachstelle für behinderte Menschen im Beruf (Haltern am See, Oer-Erkenschwick, Waltrop))