Inhalt der Seite

Leistung Beratungsstelle für ausländische und ausgesiedelte Seiteneinsteiger

Wenn ausländische oder ausgesiedelte Schülerinnen und Schüler erst im Verlauf der Primarstufe, der Sekundarstufe I oder zu Beginn der Sekundarstufe II nach Deutschland kommen, haben sie häufig nicht die deutschen Sprachkenntnisse, die für einen erfolgreichen Schulbesuch notwendig sind. Das Schulamt hat daher als erste Anlaufstelle für ausländische und ausgesiedelte Schüler ohne oder mit nur geringen deutschen Sprachkenntnissen eine Beratungsstelle eingerichtet. Schülerinnen und Schüler des genannten Personenkreises müssen vor Aufnahme des Schulbesuchs dort vorgestellt werden. Lernanfänger können dagegen direkt an der für den Wohnort zuständigen Grundschule angemeldet werden. Aufgaben der Beratungsstelle sind u. a. die Erfassung der eingangs erwähnten Schüler, die Ermittlung des spezifischen Förderbedarfs und die Zuweisung in eine entsprechende Förderklasse. Nach Beendigung der Förderung in den Förderklassen erfolgt durch die Beratungsstelle eine Zuweisung der Schüler in eine Regelklasse.
 
Weitere Infos: RAA Regionale Arbeitsstelle zur Förderung ausländischer Kinder u.
                        Jugendlicher, Gladbeck
                        Telefon: 02043/ 68580

Fachdienst
Ansprechpartner