Integrationsangebote

Die Datenbank bietet eine Übersicht zu Angeboten für Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer, verschiedener Altersgruppen, Geschlecht etc. von unterschiedlichen Anbietern im Kreis Recklinghausen. Die Angebote sind nach Kategorien zum Beispiel Freizeit/ Kultur oder/und Bildung/ Sprache sortiert.
Eine Erläuterung der Kategorien in verschiedenen Sprachen finden Sie hier: TRANSLATION

Bitte erkundigen Sie sich vorab nach Öffnungszeiten, Teilnahmebedingungen und evtl. anfallenden Kosten der Angebote.
Die Datenbank erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nach Passwortvergabe beim Anlegen eines Angebots kann dieses Angebot zu einem späteren Zeitpunkt editiert werden. Für jedes Angebot ist eine erneute Passworteingabe erforderlich. 

Ein Handbuch zur Nutzung und den Funktionen der Datenbank finden Sie HIER.

Häufig gestellte Fragen zur Datenbank beantworten wir für Sie HIER.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Seemann (Tel.: 02361 / 53 2017 oder per Mail j.seemann@kreis-re.de).


 

In der Kursdatenbank von Weiter mit Bildung finden Sie Aktuelles aus dem Bereich Weiterbildung und einen Überblick über die relevanten Beratungseinrichtungen vor Ort.

Integrationsangebote

Name des Angebots
Rucksack KiTa-Gruppe
Stadt
Recklinghausen
Stadtteil
Hochlarmark
Veranstaltungsort
Städt. Familienzentrum Kleine Leute Haus
Adresse des Veranstaltungsorts
Charlottenburger Straße 61, 45661 Recklinghausen
Kategorie
Bild für Bildungs-/SprachangeboteBild für Begegnung/FreizeitBild für Gesellschaftliche Teilhabe
Sprache(n) des Angebots
deutsch
türkisch
Alter
3 bis unter 6
Geschlecht
weiblich
Zielgruppe
Menschen mit Migrationshintergrund
Eltern/Familie
Anbieter/Träger
Stadt Recklinghausen FB 51-1
Ansprechpartner des Anbieters/Trägers
Frau Leyla Güleryüz
Telefon - Anbieter/Träger
02361 / 502254
E-Mail - Anbieter/Träger
leyla.gueleryuez@recklinghausen.de
Adresse des Anbieters/Trägers
Rathausplatz 3 - 4, 45657 Recklinghausen
Homepage
Information

Rucksack-KiTa richtet sich an Familien mit und ohne Migrationshintergrund und ihre Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren, die eine Tageseinrichtung besuchen sowie an die Kindertageseinrichtungen, die von diesen Kindern besucht werden.

Die Kinder werden von den Eltern in der Familiensprache und von den Erzieherinnen und Erziehern parallel in der deutschen Sprache anhand von Themen wie z.B. „Körper“, „Kindertageseinrichtung“, „Familie“ gefördert.



Zurück zur Auflistung