Inhalt der Seite

Sprachmittler*innen-Pool

Der ehrenamtliche Sprachmittler*innen-Pool nimmt die kreisweite Vermittlung bei einfachen, niederschwelligen Beratungs- oder Informationsgesprächen wieder auf!
Den Onlineantrag finden Sie unter folgendem Link. Wahlweise können Sie auch auf das Klemmbrett klicken:



Da es sich um eine ehrenamtliche Unterstützung handelt, bitten wir Sie, den Onlineantrag bis zehn Tage vor dem geplanten Gesprächstermin zu stellen. Die Ehrenamtlichen benötigen etwas Vorlauf, um die Termine für sich einzuplanen.

Bei allgemeinen Fragen zu den Einsatzfeldern des ehrenamtlichen Sprachmittler*innen-Pools stehen wir Ihnen telefonisch oder unter sprachmittlerpool@kreis-re.de zur Verfügung.




NEWS
Wer Interesse hat und sich im Sprachmittler*innen-Pool ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich gerne unter sprachmittlerpool@kreis-re.de beim Team melden. Wir freuen uns auf Sie!

Wir sind weiterhin auf der Suche nach Sprachmittler*innen, die neben guten Deutschsprachkenntnissen auch Bulgarisch, Rumänisch, Kroatisch, Albanisch, Dari, Urdu, Tigrinisch und Paschtu sprechen.

Sprachbarrieren sind in vielen Bereichen der Integrationsarbeit Alltag. So kommt es nicht selten vor, dass in Beratungen, behördlichen Angelegenheiten oder Eltern-Gesprächen in Kitas und Schulen aus sprachlichen Barrieren Missverständnisse und Unsicherheiten auf beiden Seiten entstehen, die durch die Unterstützung eines Dolmetschers überwunden werden könnten.

Professionelle Dolmetscher sind jedoch häufig kostspielig und zeitlich eingespannt. Mit der Idee des Aufbaus eines kreisweiten Sprachmittler*innen-Pools als ergänzendes Angebot, welcher auf die Mitarbeit von ehrenamtlich Tätigen mit Kenntnissen unterschiedlicher Sprachen setzt, möchte das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Recklinghausen mögliche Verständigungsprobleme kontinuierlich weiter abbauen.




Aufgaben der Sprachmittler*innen und mögliche Einsatzfelder können sein:
  • Sprachliche Unterstützung bei niedrigschwelligen (Beratungs-)Gesprächen vor Ort.
  • Der Fokus liegt auf den Bereichen Bildung und Beratung durch Behörden, Bildungseinrichtungen sowie öffentliche und soziale Einrichtungen.
  • Sprachmittlungen finden nur für einzelne Einsätze mit (Neu)Zugewanderten und Institutionen statt. Das heißt, es soll keine dauerhafte Begleitung, wie beispielsweise bei Patenschaften, stattfinden.
  • Von den Vermittlungen werden ausgeschlossen: Arzt- und Krankenhausgespräche, Übersetzungsleistungen in psychotherapeutischen Sprechstunden/ Psychatrien (ambulant und stationär), Gerichtstermine oder Termine bei der Polizei, für AO-SF-Verfahren, Belehrungen, u.Ä..
  • Der/ die Sprachmittler*in versteht sich als neutrale Person und sollte von allen Anwesenden im Gespräch ebenso verstanden werden.

Verfügbare Sprachen und Dialekte

A
Albanisch, Arabisch
B
Bassa, Bosnisch, Bulu
C                                
Chinesisch                            
E
Englisch, Ewondo
F
Farsi (Persisch), Französisch; Fulfulde
G
Georgisch, Griechisch
I
Italienisch
K
Kroatisch, Kurdisch
L
Libanesisch, Lingala
M
Marokkanisch, Mazedonisch, Montenegrianisch
N
Ndebele
P
Palästinensisch, Polnisch, Pidgin English, Portugiesisch
R
Romane, Rumänisch, Russisch
S
Serbisch, Shona, Spanisch, Syrisch
T
Türkisch, Tunesisch
U
Ukrainisch
W
Weißrussisch
Z
Zazaisch

Bitte beachten Sie, dass die aufgeführten Sprachen nicht in allen Kreisstädten für Vor-Ort Übersetzungen verfügbar sind.
Stand: November 2021 
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Ansprechpartner*in:

Kreisverwaltung Recklinghausen
Fachdienst 57. 3 - Kommunales Integrationszentrum und Projekte

Frau N.Kujon
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen
Telefon: 02361/ 53 2381
n.kujon@kreis-re.de

Frau N. Mehrabi-Neumann
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen
Telefon: 02361/ 53 3603
n.mehrabi-neumann@kreis-re.de

Frau H. Mourad
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen
Telefon: 02361/ 53 4549
h.mourad@kreis-re.de