Inhalt der Seite

Umgang mit Veranstaltungen ab Juni 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kundinnen und Kunden,
 
aufgrund der aktuellen Situation wurde die Vereinbarung getroffen, dass alle nicht notwendigen Veranstaltungen im Kreishaus bis auf Weiteres nicht stattfinden. Das betrifft auch alle Veranstaltungen des Startercenters. 

Wir arbeiten mit Nachdruck daran, geplante Seminare als Webinare anzubieten bzw. die Veranstaltungen (unter Einhaltung der zu dem Zeitpunkt geltenden Regeln) in den Räumlichkeiten von Kooperationspartnern wie z.B. den Kolleginnen beim Startercenter der WFG in Herne durchführen zu können.

Sobald uns neue Informationen zu dem Umgang mit Veranstaltungen vorliegen, werden wir Sie informieren.

Bleiben Sie gesund! 

Ihr Startercenter-Team


Dort finden Sie auch Informationen speziell für Unternehmer und Selbstständige





Neuigkeiten

 Hier erfahren Sie Neuigkeiten zu Beratungsprogrammen, Veranstaltungen und weitere Neuigkeiten in der "Gründungslandschaft"

Jahresbericht 2019

Zahlen, Daten, Fakten, Portraits und eine Bildergalerie - all das enthält der jetzt erschienene
"Jahresbericht 2019". 

Wir hoffen, Ihnen damit einen Eindruck über die Vielfältigkeit unserer Arbeit vermitteln zu können.

Auf Anfrage senden wir Ihnen auch gerne eine Pritversion zu.

Download

Ihre Ansprechpartnerin im Kreishaus
Henrike Hartz
Tel.: 0 23 61 53 - 43 30

Neue Gründungsportraits online!

Die Liste der Gründungsportraits hat sich erweitert:

Ein herzliches Dankeschön an Silke Niewohner (Coaching - Beratung - Fortbildung) und Michael Golinski (Pottgarten), dass Sie sich dazu bereit erklärt haben, unseren Fragebogen zu beantworten.

Zu finden sind die Portraits auf der Unterseite Gründungsportraits.

Haben Sie Interesse daran, sich und Ihr Unternehmen im Rahmen eines Portraits vorzustellen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Ihre Ansprechpartnerin im Kreishaus
Henrike Hartz
Tel.: 0 23 61 53 - 43 30

Wiedereinführung der Meisterpflicht im Handwerk

Das Bundeskabinett hat beschlossen, die Meisterpflicht für zwölf Handwerke wieder einzuführen. Damit sollen die Qualität und die Qualifikation im Handwerk gestärkt und die Strukturentwicklung im Handwerk und dessen Zukunft nachhaltig gesichert werden.

Folgende Handwerke sind davon betroffen:

  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger
  • Betonstein- und Terrazzohersteller
  • Estrichleger
  • Behälter- und Apparatebauer
  • Parkettleger
  • Rolladen- und Sonnenschutztechniker
  • Drechsler und Holzspielzeugmacher
  • Böttcher
  • Raumausstatter
  • Glasveredler
  • Orgel- und Harmoniebauer
  • Schilder- und Lichtreklamehersteller
Für die bestehenden Betriebe, die die künftigen Voraussetzungen nicht erfüllen, gilt ein Bestandsschutz.


   

  

Veranstaltungen und Termine

Den Veranstaltungskalender und die Termine "STARTERCENTER vor Ort" finden Sie hier.