Inhalt der Seite

Neuigkeiten

 Hier erfahren Sie Neuigkeiten zu Beratungsprogrammen, Veranstaltungen und weitere Neuigkeiten in der "Gründungslandschaft"

Starterinnen im Revier - 7 Städte | 7 Tage Gründungswissen | 7x Netzwerken

Unter diesem Motto geht „Starterinnen im Revier“ in die nächste Runde. Wie auch in den vergangenen Jahren haben Gründerinnen und Unternehmerinnen an diesen 7 Tagen die Möglichkeit zu einer Reise durch das Revier. Natürlich ist es Ihre Entscheidung, ob Sie einen "Tagesausflug" oder "die ganze Woche all inclusive" buchen möchten.

In der Zeit vom 05. - 13. Juni 2018 halten alle 7 Veranstaltungsorte spannende Seminare und Workshops für Sie parat: Schauen Sie einfach auf die umgestaltete Internetseite www.starterinnenimrevier.de, dort erhalten Sie alle notwendigen Informationen.

Denn auch wir gehen mit der Zeit… auf einen traditionellen Flyer für die Veranstaltungsreihe wurde in diesem Jahr verzichtet.

Gerne dürfen auch Sie auf die Veranstaltung aufmerksam machen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und viele erfolgreiche Starterinnen im Revier!

 

 

Weitere Informationen:
www.starterinnenimrevier.de

Downloads:
Postkarte Starterinnen im Revier "weiblich, innovativ, erfolgreich"
Postkarte Starterinnen im Revier " "Erfolg hat drei Buchstaben"

Ihre Ansprechpartnerin im Kreishaus:
Henrike Hartz
Tel.: 0 23 61 53-43 30
E-Mail: henrike.hartz@kreis-re.de

Ab dem 30.04.2018 - Bildungsscheck NRW mit verbesserten Bedingungen

Mit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die Landesregierung Nordrhein-Westfalen Anstrengungen zur beruflichen Weiterbildung in kleinen und mittleren Betrieben. Das Förderangebot richtet sich an Betriebe, Beschäftigte und Berufsrückkehrende. Finanziert wird der Bildungscheck aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Ab 30. April 2018 gelten veränderte Zugangsbedingungen.

Was bleibt unverändert beim Bildungsscheck NRW?

  • Die Kosten für berufliche Weiterbildungen, die fachliche Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen vermitteln, werden bis zur Hälfte mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.
  • Die maximale Förderhöhe bleibt bei € 500,--.
  • Der Bildungsscheck wird nach einer Beratung in einer Bildungsscheckberatungsstelle ausgegeben.
  • Es gibt zwei Zugänge: den individuellen Zugang und den betrieblichen Zugang.
  • Die Beschäftigten müssen in Nordrhein-Westfalen wohnen oder arbeiten.
  • Der Arbeitgeber (Betrieb) darf höchstens 249 Beschäftigte haben

Was ist künftig neu?

  • Beschäftigte und Berufsrückkehrende können jährlich einen Bildungsscheck im individuellen Zugang erhalten (bisher alle zwei Jahre).
  • Selbstständige können ebenfalls jährlich einen Bildungsscheck im individuellen Zugang erhalten (bisher waren die Selbständigen ausgeschlossen).
  • Das zu versteuernde Jahreseinkommen darf € 40.000,-- nicht überschreiten (€ 80.000,-- bei gemeinsamer Veranlagung). Bisher durften € 30.000,-- bzw. € 60.000,-- nicht überschritten werden.
  • Betriebe mit bis zu 249 Beschäftigten können im betrieblichen Zugang jährlich bis zu 10 Bildungsschecks für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten (bisher alle zwei Jahre).
  • Es werden neue Formen der Weiterbildung wie z. B. onlinebasierte Fortbildungen (z. B. Webinare) und E-Learning in beiden Zugängen gefördert. Bisher wurden nur zertifizierte Fernlerngänge zugelassen.
  • Es werden innerbetriebliche Seminare (Inhouse-Seminare) im betrieblichen Zugang gefördert. Diese wurden bisher ausgeschlossen.

Nach wie vor werden Bildungsmaßnahmen gefördert, die der beruflichen Weiterbildung dienen. Ausgenommen sind weiterhin arbeitsplatzbezogene Anpassungsqualifizierungen wie Maschinenbedienerschulungen oder Trainings bei Produkteinführungen sowie Führerscheine.

Ihre Ansprechpartnerin im Kreishaus:
Angelika Aberle
Tel.: 0 23 61 53-40 29
E-Mail: a.aberle@kreis-re.de 

Neue Gründungsportraits online

In der Rubrik "Grundungspotraits" wurde eine weitere Erfolgsgeschichte hinzugefügt. Sarah Bauer berichtet über ihren Weg in die Selbstständigkeit und die ersten Schritte als Selbstständige Fotografin / Texterein.

Sind Sie selbst Gründerin oder Gründer aus dem Kreis Recklinghausen, waren bei uns in der Beratung oder bei einem unserer Seminare und möchten Ihr Unternehmen auf unserer Internetseite vorstellen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Hier geht's zu den Gründungsportraits

Ihre Ansprechpartnerin im Kreishaus:
Henrike Hartz
Tel.: 0 23 61 53-43 30
E-Mail: henrike.hartz@kreis-re.de

Links und Broschüren "Geflüchtete und Gründung"

Das STARTERCENTER Kreis Recklinghausen hat eine Übersicht mit hilfreichen Links zum Thema "Geflüchtete und Gründung" zusammengestellt. Diese finden Sie unter folgendem Link.

Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt das STARTERCENTER keine Garantie für die Aktualität und Korrektheit der Informationen in den Broschüren und Websites. 

Downloads:
Linkliste "Geflüchtete und Gründung"

Dienstleistungsnachmittage im STARTERCENTER

Ab August 2017 werden im STARTERCENTER in regelmäßigen Abständen sogenannte Dienstleistungsnachmittage angeboten. Dieses Angebot richtet sich an alle, denen es aus verschiedensten Gründen nicht möglich ist, innerhalb der regulären Öffnungszeiten des Kreishauses einen Termin im STARTERCENTER wahrzunehmen.
Die genauen Termine erfahren Sie auf Anfrage direkt beim STARTERCENTER.

Ihre Ansprechpartnerin im Kreishaus:
Henrike Hartz
Tel.: 0 23 61 53-43 30
E-Mail: henrike.hartz@kreis-re.de

   

  

Veranstaltungen und Termine

Den Veranstaltungskalender und die Termine "STARTERCENTER vor Ort" finden Sie hier.