Inhalt der Seite

Neuigkeiten

 Hier erfahren Sie Neuigkeiten zu Beratungsprogrammen, Veranstaltungen und weitere Neuigkeiten in der "Gründungslandschaft"

Datensicherheitsprojekt SIWECOS: BMWI gewährt Projektverlängerung für den kostenlosen Sicherheitscheck für KMU

Das Projekt SIWECOS für sichere Webseiten und Content Management Systeme hat vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie eine Förderungsaufstockung für die nächsten zwölf Monate zugesagt bekommen. Die Projektpartner, der eco - Verband der Internetwirtschaft e. V., die Ruhr-Universität Bochum, das IT-Security-Start-up Hackmanit sowie der CMS Garden e. V. haben damit die Chance, SIWECOS weiter zu entwickeln und viele neue Funktionen für sichere Unternehmens-Webseiten zu ergänzen.

„Wir freuen uns sehr über die Projektverlängerung und die damit verbundene Anerkennung unserer Arbeit der letzten zwei Jahre“, sagt Marcus Niemietz von der Ruhr-Universität Bochum. „Jetzt haben wir die Zeit und die Mittel, SIWECOS nachhaltig zu optimieren und vielen weiteren Unternehmen zur Verfügung zu stellen.“

In den nächsten Monaten soll das Gemeinschaftsprojekt stärker mit anderen Sicherheitsprojekten und Initiativen in Deutschland vernetzt werden. Außerdem wollen die Projektpartner ein Dashboard mit Statistiken zum allgemeinen Lagebild der Webseiten-Sicherheit schaffen, damit KMU ihren eigenen Sicherheits-Status besser beurteilen können. Und auch Organisationen wie Hochschulen, Netzwerkbetreiber oder Hoster sollen verstärkt Unterstützung erhalten.

Zudem sind vier technische Weiterentwicklungen für die nächsten Monate geplant:
  • Ein neuer Port-Scanner soll Fehlkonfigurationen hinsichtlich offener Ports untersuchen. KMU erkennen damit künftig, ob beispielsweise Datenbankschnittstellen offen im Internet erreichbar sind und zu möglichen Datenschutzverstößen führen könnten.
  • Ein E-Mail-Scanner soll die die Sicherheit des E-Mail Servers prüfen. Viele KMU betreiben eigenständig Mail-Server, die in vielen Fällen leider unsachgemäß konfiguriert sind, was die Ende-zu-Ende Vertraulichkeit der E-Mail-Kommunikation gefährdet. Dies ist insbesondere dann gefährlich, wenn ein Betreiber Zugangsdaten oder vertrauliche Kundendaten in E-Mails über seinen Mailserver versendet.
  • Ein spezieller Crawler ermöglicht es künftig, sämtliche Seiten einer KMU-Webseite auf Schwachstellen hin zu prüfen. Dies stellt sicher, dass nicht nur ein Teil der Webseite sicher konfiguriert ist und folglich möglichst kein schwaches Glied in der Kette von Unterseiten existiert.
  • Das neue CMS Fingerprinting erkennt noch besser veraltete CMS Versionen und entsprechende Sicherheitslücken. Es wird zunächst für WordPress, Joomla, Drupal, Typo3 und Contao zur Verfügung stehen und damit für die fünf Content Management Systeme mit dem höchsten Marktanteil in Deutschland.

Weitere Infos / SIWECOS Schnellcheck
www.siwecos.de

Quelle: cps-hub-nrw.de

Starten in Herne und im Vest - 1. Halbjahr 2019

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu, was aber auch heißt, dass 2019 schon langsam Schatten voraus wirft:

Wie auch in den vergangenen Jahren hat das STARTERCENTER Kreis Recklinghausen in Kooperation mit dem Startercenter der Wirtschaftsfförderungsgesellschaft Herne mbH ein spannendes Seminarprogramm auf die Beine gestellt.

Gerne senden wir Ihnen eine gedrruckte Version auf dem Postweg zu. Nehmen Sie bei Bedarf einfach Kontak zu uns auf.

Downloads:
Starten in Herne und im Vest - 1. Halbjahr 2019

Ihre Ansprechpartnerin im Kreishaus:
Henrike Hartz
Tel.: 0 23 61 53-43 30
E-Mail: henrike.hartz@kreis-re.de

Gründerstipendium.NRW - Starthilfe für zündende Geschäftsideen

Am 1. Juli 2018 fiel der Startschuss für das Gründerstipendium.NRW. Die Landesregierung stellt für innovative StartUps bis Ende 2022 26 Millionen Euro zur Verfügung.

Hier sind die wichtigsten Informationen auf einem Blick:

Was sind (unter anderem) die wichtigsten Fördervoraussetzungen?

  • Gründungen als Einzelgründung oder im Team mit bis zu drei Gründenden
  • Absicht, sich durch Gründung eines innovativen Unternehmens selbständig zu machen
  • Nicht börsennotiertes Kleinstunternehmen oder kleines Unternehmen, welches noch keine Gewinne ausgeschüttet hat
  • Wohn- und Unternehmenssitz in Nordrhein-Westfalen
  • das 18. Lebensjahr muss vollendet sein
  • Neben der Arbeit am Gründungsvorhaben im Bewilligungszeitraum nicht mehr als 10 Stunden pro Woche in einem anderen nebenberuflichen Anstellungsverhältnis

Was wird gefördert?
Gefördert werden innovative Gründungen mit zukunftsweisendem Charakter

Wie hoch ist die Förderung?
Das Gründerstipendium.NRW ist ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.000 € für maximal 12 Monate

Wo kann die Förderung beantragt werden?
Die Bewerbungen für das Stipendium werden ausschließlich durch die akkreditierten und zertifizierten Gründungsnetzwerke angenommen. Es wird empfohlen, zu einem Gründungsnetzwerk in räumlicher Nähe zum Wohnort oder Sitz des Unternehmens Kontakt aufzunehmen (Beispielsweise das Netzwerk der Startercenter NRW Emscher-Lippe). Voraussetzung für eine Bewerbung ist die Einreichung eines aussagekräftigen Ideenpapiers bei dem ausgewählten Gründungsnetzwerk.

Weitere Infos
www.gruenderstipendium.nrw

Ihre Ansprechpartnerinnen im Kreishaus:
Petra Bauer
Tel.: 0 23 61 53-46 11
E-Mail: petra.bauer@kreis-re.de

Eva-Maria Wobbe
Tel.: 0 23 61 53-46 11
E-Mail: eva.wobbe@kreis-re.de

Dienstleistungsnachmittage im STARTERCENTER

Ab August 2017 werden im STARTERCENTER in regelmäßigen Abständen sogenannte Dienstleistungsnachmittage angeboten. Dieses Angebot richtet sich an alle, denen es aus verschiedensten Gründen nicht möglich ist, innerhalb der regulären Öffnungszeiten des Kreishauses einen Termin im STARTERCENTER wahrzunehmen.
Die genauen Termine erfahren Sie auf Anfrage direkt beim STARTERCENTER.

Ihre Ansprechpartnerin im Kreishaus:
Henrike Hartz
Tel.: 0 23 61 53-43 30
E-Mail: henrike.hartz@kreis-re.de

   

  

Veranstaltungen und Termine

Den Veranstaltungskalender und die Termine "STARTERCENTER vor Ort" finden Sie hier.