Inhalt der Seite

Obere Denkmalbehörde

Die Obere Denkmalbehörde ist beim Kreis Recklinghausen angesiedelt. Zu ihrem Aufgabenbereich zählen:

  • die Beratung der Unteren Denkmalbehörden der 10 kreisangehörigen Städte
  • die Berabeitung von Eingaben und Petitionen in Angelegenheiten des Denkmalschutzes
  • die Ausübung der Fachaufsicht bezogen auf die Unteren Denkmalbehörden
  • die Ausweisung von Grabungsschutzgebieten gemäß § 14 Denkmalschutzgesetz NRW
  • die Genehmigung zur Unterschutzstellung von Denkmalbereichen
  • die Erteilung von Grabungserlaubnissen gemäß § 13 Denkmalschutzgesetz NRW.

Grabungserlaubnisse gemäß § 13 Denkmalschutzgesetz

Bei der zielgerichteten Suche (Sondengänger) oder bei Bautätigkeiten in einem Gebiet, in dem Bodendenkmäler vermutet werden, ist eine Grabungserlaubnis zu beantragen. Wer nach Bodendenkmälern graben oder Bodendenkmäler aus einem Gewässer bergen will oder generell aus verschiedenen Gründen in ein Bodendenkmal eingreifen will, bedarf dieser Erlaubnis. Unter Bodeneingriffen allgemein versteht man jede Arbeit, die in den Boden eingreift. In der Regel sind das Schachtungsarbeiten, aber auch das Entfernen eine Pflasterung, die Beseitigung eines Straßenkörpers, die Wiedereröffnung einer Versorgungsleitung oder der Abbruch eines Kellers, da auch bei diesen Arbeiten Bodendenkmäler freigelegt werden. Bodeneingriffe in den genannten Bereichen bedeuten immer die Gefährdung oder Zerstörung der dort vorhandenen Bodendenkmäler.

Die Unteren Denkmalbehörden

Diese sind bei den 10 kreisangehörigen Städten vertreten und zuständig für das Führen einer Denkmalliste. In dieser werden geführt:

  • Baudenkmäler
  • Bodendenkmäler
  • bewegliche Denkmäler

Sie sind auch zuständig für die Beseitigung, die Veränderung, die Verbringung an einen anderen Ort oder die Änderung der bisherigen Nutzung eines Baudenkmals. Bei Veränderungen an einem Denkmal ist ein Erlaubnisverfahren gemäß § 9 DSchG (Denkmalschutzgesetz) NRW bei der Unteren Denkmalbehörde zu beantragen.

Beratung bei privaten Baumaßnahmen an Denkmälern, Informationen zu öffentlichen Förderungen und die Steuerbescheinigungen nach § 40 DSchG erhalten Sie ebenfalls bei Ihrer zuständigen Unteren Denkmalbehörde. Ihre städtischen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie hier (diese Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität!):

  • Castrop-Rauxel: Frau Albers (02305-106-2669 bzw. delia.albers@castrop-rauxel.de), Europaplatz 1 in 44573 Castrop-Rauxel
  • Datteln: Herr Bierwirth (02363-107-354 bzw. rolf.bierwirth@stadt-datteln.de), Kolpingstr. 1 in 45711 Datteln
  • Dorsten: Frau Platte (02362-66-4894 bzw. anke.platte@dorsten.de), Halterner Str. 5 in 46269 Dorsten
  • Gladbeck: Frau Stegemann (02043-99-2626 bzw. gabi.stegemann@stadt-gladbeck.de), Friedrichstr. 55 in  45964 Gladbeck ODER Herr Höppner (02043-992485 bzw. marc.hoeppner@stadt-gladbeck.de), Willy-Brandt-Platz 2 in 45956 Gladbeck
  • Haltern am See: Herr Ruppert (02364-933-283 bzw. ulrich.ruppert@haltern.de), Rochfordstr. 1 in 45721 Haltern am See
  • Herten: Herr Vatteroth (02366-303-402 bzw. b.vatteroth@herten.de), Kurt-Schumacher-Str. 2 in 45699 Herten
  • Marl: Herr Baumann (02365-99-6326 bzw. friedrich.baumann@marl.de), Liegnitzer Str. 5 in 45768 Marl
  • Oer-Erkenschwick: Herr Händschke (02368-691-243 bzw. carsten.haendschke@oer-erkenschwick.de), Rathausplatz 1 in 45739 Oer-Erkenschwick
  • Recklinghausen: Herr Aulke (02361-50-2368 bzw. josef.aulke@recklinghausen.de), Westring 51 in 45659 Recklinghausen
  • Waltrop: Frau Strauch (02309-930-301 bzw. elisabeth.strauch@waltrop.de), Münsterstr. 1 in 45731 Waltrop