Inhalt der Seite

Vestischer Klimapakt

HE_ackerwindrad1Am 25. November hat der Kreistag zehn Maßnahmen zur Umsetzung des Vestischen Klimapaktes beschlossen. Die Vorlagen und den Beschluss des Kreistages finden Sie im Bürger- und Kreistagsinfosystem, das Aktionspaket mit seinen Maßnahmen gibt es hier im Überblick.

Umfassendes Klimaschutzkonzept erarbeiten

Der Kreis erarbeitet ab 2020 mit Hilfe der beantragten und mit Mitteln des Bundes geförderten Stelle „Klimaschutzmanagement“ ein umfassendes Klimaschutzkonzept.

Klimaschutz in Vorlagen berücksichtigen

Alle Vorlagen werden auf ihre Auswirkung auf das Klima geprüft. Auswirkungen sind darzustellen und ggfs. Alternativen zu benennen.

Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs erhöhen

Vestische3

  • Es werden jährlich 500.000 € für eine testweise Ausweitung des ÖPNV-Angebots zur Verfügung gestellt. Priorität hat dabei die Stärkung des Zentren verbindenden Busverkehres (z.B. Schnell- oder Metrobusse).
  • Der Kreis bezuschusst die Tickets für Auszubildende mit 20 € pro Monat, wenn eine Gegenfinanzierung vom Ausbildungsbetrieb in Höhe von 31 € pro Monat erfolgt.

Nutzung des Radverkehrs im Kreis stärken

Fahrrad_Radsymbol

  • Der Kreis forciert den Ausbau eines alltagstauglichen Radverkehrsnetzes durch Ausbau der Radwege entlang seiner Kreisstraßen sowie die Koordinierung der Aktivitäten im Kreisgebiet.
  • Es wird ein externes Angebot für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschaffen, ein kostenloses Darlehen zum Erwerb eines Fahrrades für die Anfahrt zur Dienststelle zu erhalten.
  • Zudem wird geprüft, wie der Einsatz von Fahrrädern für den dienstlichen Kurzstreckenverkehr intensiv beworben und Räder bereitgestellt werden können.
  • Es wird bedarfsorientiert die Einrichtung eines „Fahrrad-Parkhauses“ am Kreishaus geprüft, alternativ sollen z.B. gesicherte Fahrradstellanlagen für Beschäftigte und Gäste geschaffen werden.

Kreis-Gebäude für erneuerbare Energien nutzen und ressourceneffizienter machen

Kreishaus1

  • Es werden klimawirksame Maßnahmen bei laufenden Gebäudeprojekten erarbeitet (Photovoltaik-Anlagen, E-Ladesäulen, Dachbegrünung etc.).
  • Es werden klimawirksame Maßnahmen bei bestehenden Liegenschaften erarbeitet. Hierzu sind nach einem ersten Klima-Check Sanierungsfahrpläne zu erarbeiten und umzusetzen.
  • Für alle Liegenschaften werden Maßnahmen zur Senkung von Strom-, Wärme- und Wasserbrauch sowie zur Abkopplung des Niederschlagswassers vom öffentlichen Kanalnetz erarbeitet.

Bäume auf kreiseigenen Flächen pflanzen und die Artenvielfalt stärken

Baumpflanzung

  • Der Kreis wird seine Alleen entlang der Kreisstraßen weiter ausbauen und damit seine Stellung als alleenreichster Kreis in NRW weiter stärken.
  • Jedes Jahr stellt der Kreis für jedes neugeborene Kind einen Baum bereit.
  • Das erfolgreiche Projekt „Vestische Artenvielfalt“ wird 2020 ausgebaut und verstetigt.
  • Für den Erwerb notwendiger Grundstücke werden 300.000 € investiv in den Haushalt eingestellt.

Arbeitsbedingungen anpassen, Fahrten vermeiden, Beschaffung verändern

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreises können bei klimatischen Besonderheiten (z.B. extreme Hitze) das bestehende flexible Arbeitszeitmodell nutzen, das bei Bedarf entsprechend anzupassen ist.
  • Für die Beschäftigten soll 2020 ein Firmenticket eingeführt werden.
  • Möglichkeiten der verstärkten Berücksichtigung von Klimaschutzaspekten in der Beschaffung werden geprüft.
  • Im Hinblick auf mögliche Ansätze zum mobilen Arbeiten und zur vermehrten Telearbeit wird die Digitalisierung der hierfür relevanten Verwaltungsabläufe verstärkt.

Umweltbildung verstärken

  • Der Kreis unterstützt die Einrichtung eines Regionalzentrums für außerschulische Umweltbildung im Rahmen des BNE-Landesnetzwerks NRW (Bildung für nachhaltige Entwicklung) im Kreisgebiet mit 15.000 € pro Jahr.
  • Der Kreis stellt den Berufskollegs des Kreises Recklinghausen Sensoren zur Messung von Umweltdaten zur Verfügung und lobt Prämien für die besten Anwendungsentwicklungen aus.

Wirtschaft einbinden

  • Der Kreis treibt das Themenfeld Wasserstoff in der Region voran. Dafür erforderliche Eigenmittel für Förderprojekte können bei Bedarf aus ZIRE-Mitteln dargestellt werden.
  • Der Kreis beteiligt sich an Projekten wie Ökoprofit, GreentecRuhr, Innovationspartner und „Förderscout“.
  • Unternehmen werden verstärkt auf Angebote im Bereich Ressourceneffizienz und Klimaschutz hingewiesen.

Gesamtprozess koordinieren, Bürgerinnen und Bürger einbinden, Beratung und Monitoring aufbauen

  • Es wird jährlich ein Vestischer Klimatag bzw. eine Vestische Klimakonferenz durchgeführt.
  • Informationskampagnen und Veranstaltungen im Bereich Klimaschutz werden unterstützt.
  • Der Kreis richtet ein Monitoring zu den umweltrelevanten Daten ein. Der Energieatlas des Kreises wird dazu zum Klimaportal weiter entwickelt.
  • Die Kreisverwaltung übernimmt die Gesamtkoordination für alle Handlungsfelder.