Inhalt der Seite

Angebot Fahrerkarte

Zur Überwachung von Lenkzeiten, Lenkzeitunterbrechungen und Ruhezeiten benötigen Fahrer von Fahrzeugen, die zur Güterbeförderung dienen und unter bestimmten Voraussetzungen Fahrer von Fahrzeugen, die zur Personenbeförderung dienen, eine Fahrerkarte.

Die Fahrerkarte hat eine Gültigkeit von 5 Jahren. Frühestens 6 Monate, spätestes 15 Tage vor Ablauf der Gültigkeit muss eine Folgekarte beantragt werden.

Die Fahrerkarte können Sie beantragen, wenn Sie

  • einen gültigen Nachweis über Ihre Identität und Ihren Hauptwohnsitz in Deutschland vorlegen (z.B. Personalausweis),
  • berechtigt sind, ein Fahrzeug, das unter die EG-Verordnung 3820/85 fällt, zu führen,
  • einen deutschen Kartenführerschein besitzen oder beantragt haben bzw. Inhaber einer entsprechenden Erlaubnis eines Mitgliedstaates der EU/EWR sind,
  • ein Passbild vorlegen und
  • bei einem Verlängerungsantrag zusätzlich die bisherige Fahrerkarte vorlegen, damit ein Datenabgleich durchgeführt werden kann.

Antragsgebühren

  • 38,00 € bei Abholung der Fahrerkarte beim Straßenverkehrsamt Marl
  • 41,00 € bei Zusendung der Fahrerkarte direkt vom Kraftfahrtbundesamt (ca. 3-5 Werktage)

Den Antrag müssen Sie in jedem Fall persönlich entweder bei Stadtverwaltung an Ihrem Wohnort oder beim Straßenverkehrsamt in Marl stellen. Um die Verlängerung der Fahrerkarte bei der Stadtverwaltung zu beantragen, muss diese noch mindestens 4 Wochen gültig sein. Wenn Sie die Fahrerkarte über Ihre Stadtverwaltung beantragen, kann die Fahrerkarte nur zugesendet werden.

Verlust der Fahrerkarte

Wenn Sie bereits Inhaber einer Fahrerkarte sind, und diese muss als verloren gemeldet werden (auch bei Diebstahl etc.), ist ausschließlich eine persönliche Antragstellung im Straßenverkehrsamt möglich. In dem Falle eines Verlustes muss eine eidesstattliche Versicherung abgegeben und vorgelegt werden. Die Versicherung an Eides statt können Sie bei einem Notar oder auch bei unseren Mitarbeitern abgeben.

Bei einem Diebstahl reicht die Anzeige von der Polizei aus. Es sei denn, es wurde keine Anzeige gemacht.

Defekt der Fahrerkarte

Auch bei Defekten an der Fahrerkarte ist eine persönliche Vorstellung notwendig. Bringen Sie hierfür ein Passbild und einen Ausdruck mit dem angezeigten Fehlercode des Lesegerätes mit oder, sofern es nicht möglich ist, notieren Sie den Fehlercode anderweitig damit eine Prüfung durch das Kraftfahrtbundesamt schnell erfolgen kann. Für den Zeitraum ohne Fahrerkarte erhalten Sie bei uns eine Ausnahmegenehmigung, so dass das Kontrollgerät auch manuell bedient werden kann. 

Weiterführende Links