Inhalt der Seite

Angebot Führerschein – Ersterteilung/Erweiterung/ Begleitetes Fahren ab 17 Jahren

Der Antrag kann bei der Stadtverwaltung an Ihrem Wohnort oder direkt beim Straßenverkehrsamt in Marl gestellt werden.

Voraussetzung hierfür ist, dass Sie Ihren Hauptwohnsitz im Kreis Recklinghausen haben. Ein ordentlicher Wohnsitz ist gegeben, wenn der Betroffene mindestens 185 Tage im Jahr im Inland gewohnt hat. Dabei reicht jedoch die bloße Absicht, 185 Tage zu bleiben, nicht aus.

Für die Antragsstellung der Klassen A1, A2, A, B, BE, L, AM, T wird folgendes benötigt

  • gültiger Ausweis (Personalausweis/Reisepass)
  • Passbild
  • Anschrift der Fahrschule
  • Sehtest
  • Erste Hilfe Schulung

Für die Klassen C, C1, C1E, CE, D, D1, D1E, DE wird zusätzlich benötigt

  • behördliches Führungszeugnis, welches bei Ihrer Stadtverwaltung zu beantragen ist
  • Untersuchungen nach Anlage 5.1, 6 FeV für die C-Klassen (Sehtest entfällt dann)
  • Untersuchungen nach Anlage 5.1, 5.2, 6 FeV für die D-Klassen

Für das begleitete Fahren ab 17 (BF 17) wird zusätzlich benötigt

  • Kopie Ausweis der Erziehungsberechtigten
  • Kopie Ausweis der Begleitperson
  • Kopie Führerschein der Begleitperson
  • Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten (Beiblatt 1)
  • Angaben der Begleitpersonen (Beiblatt 2)

Die Gebühren betragen

  • Ersterteilung der Klasse AM, L oder T 42,60 €
  • Ersterteilung der Klasse A1, A2, A, B, BE 43,40 €
  • je Begleitperson 13,30 €
  • vorläufige Fahrberechtigung 8,70 €

Wenn der Antrag vollständig eingereicht wurde, wird der Führerschein bestellt und nach Vorliegen einer negativen Abfrage beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg, wird der Führerschein/die vorläufige Fahrberechtigung mit dem Prüfauftrag an den zuständigen TÜV übersandt, damit die Prüfung abgelegt werden kann.

Nach bestandener Prüfung wird der Führerschein/die vorläufige Fahrberechtigung in der Regel durch den Prüfer ausgehändigt. Bei Erweiterungsprüfungen wird der "alte" Führerschein eingezogen.

Wann wird mir der Führerschein/die vorläufige Fahrberechtigung nicht durch den Prüfer nach Bestehen der Prüfung ausgehändigt?

Hier gibt es verschiedene Gründe. Folgende Gründe kommen in Betracht:

  • Mindestalter ist noch nicht erreicht
  • vorliegendes Dokument ist fehlerhaft ausgestellt
  • Sie haben mehrere Klassen gleichzeitig beantragt

Vorläufige Fahrberechtigung bei Antrag auf mehrere Klassen

Bei einem Antrag auf mehrere Klassen bestellt der Kreis Recklinghausen grundsätzlich keinen Führerschein. In diesem Fall wird Ihnen der Prüfer nach Bestehen einer Klasse oder allen Klassen eine Prüfbescheinigung aushändigen, mir der Sie beim Straßenverkehrsamt Marl Ihren Führerschein bestellen/aushändigen lassen können. Da die Herstellung des Führerscheines bis zu 2 Wochen dauern kann, haben Sie die Möglichkeit, sich die bestandene Klasse/die Klassen durch eine vorläufige Fahrberechtigung vor Erhalt des Kartenführerscheines ausstellen zu lassen. Die Ausstellung einer vorläufigen Fahrberechtigung ist mit weiteren Gebühren verbunden.

Gebühren zwischen 8,70 € und 34,20 € je nach Sachlage

Rechtsgrundlagen

  • Straßenverkehrsgesetz (StVG)
  • Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV)
  • Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt)