Inhalt der Seite

Leistung Kreisleitstelle

Gemäß § 21 des Gesetzes über den Feuerschutz und die Hilfeleistung (FSHG) vom 10.02.1998 (GV. NRW. 1998 S. 122) unterhält der Kreis Recklinghausen eine ständig besetzte Leitstelle für den Feuerschutz und den Rettungsdienst. Die Leitstelle des Kreises Recklinghausen hat am 01.10.2002 ihre Tätigkeit in den neu errichteten Räumlichkeiten aufgenommen. 

Die postalische Anschrift lautet:
 
Leitstelle Kreis Recklinghausen
Kurt-Schumacher-Allee 2
45657 Recklinghausen
 

Notrufnummer 112

Aufgabe der Leitstelle ist die Abfrage der Notrufe über die Notrufnummer "112" und die Alarmierung der Einheiten von Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz für alle Städte des Kreises Recklinghausen. Die Leitstelle unterstützt die Einsatzkräfte logistisch und ist ihr Meldekopf für Meldungen an vorgesetzte Dienststellen und Ordnungsbehörden. Bei Bedarf werden Rettungshubschrauber oder andere Einsatzmittel überörtlich angefordert. 
Die Leitstelle hält Informationssysteme für Gefahrstoffe vor und alarmiert bei entsprechenden Gefahrensituationen das Hilfeleistungssystem der chemischen Industrie (TUIS), dies geschieht in Zusammenarbeit mit den im Kreis ansässigen Werkfeuerwehren. 
 

Einsatzleitung

Bei größeren Einsatzlagen kann die Leitstelle dem Einsatzleiter ein Einsatzleitfahrzeug (ELW 2) oder den Stabsraum in der Leitstelle als Führungsinstrumente zur Verfügung stellen. 

Rufnummer für den Krankentransport

Weiterhin wird die Rufnummer für den Krankentransport "19222" durch die Leitstelle abgefragt. Die Rufnummer dient der Entlastung des Notrufes bei der Bestellung von Krankentransporten (nicht dringliche Transporte!). 
Die Einsatzzentrale der Feuerwehr Marl fragt die Rufnummer 02365 19222 eigenständig ab, disponiert die Einsätze jedoch im Einsatzleitsystem der Kreisleitstelle. So ist unabhängig vom Eingang des Notrufes eine durchgängige und unverzügliche Einsatzmitteldisposition kreisweit gewährleistet. 
Die im Kreis Recklinghausen ansässigen Krankenhäuser melden ihre Aufnahmebereitschaft für Patienten der Leitstelle (Bettennachweis), so ist eine effetkive Unterstützung der Einsatzkräfte bei der Auswahl des Zielkrankenhauses gegeben. 

Einsatzberichte

Die Einsatzberichte informieren Sie über die aktuellen Einsätze der Feuerwehren der aufgeschalteten Städte. Bei näheren Auskunftsersuchen wenden Sie sich bitte an die örtliche Feuerwehr.

Erreichbarkeit 

Notruf Feuerwehr und Rettungsdienst:
112
Krankentransport:
19222
Tel.:
0 23 61 / 30 69 - 0
Fax:
0 23 61 / 30 69 - 120
e-mail:
kreisleitstelle@kreis-re.de
 
 


Weitere Links

 

Fachdienst
Ansprechpartner