Inhalt der Seite

Leistung Bebauungsplan

Im Bebauungsplan legt eine Gemeinde fest, welche Nutzungen auf einer bestimmten, genau abgegrenzten Gemeindefläche (z.B. mehrere Baublöcke oder Stadtteil) zulässig sind. Der Bebauungsplan ist ein verbindlicher Bauleitplan und Teil der städtischen Planung. Er ist für jeden Bürger rechtsverbindlich. In der Regel wird er aus dem Flächennutzungsplan einer Gemeinde entwickelt. Während die Gemeinde im Flächennutzungsplan die Art der Bodennutzung (z.B. Wohnbauflächen oder Flächen für Industrie und Gewerbe) als Leitlinie in einem gröberen Maßstab für das gesamte Gemeindegebiet vorgibt, geht es im Bebauungsplan um handfeste, verbindliche Regeln für die Bebauung eines festgelegten Bereiches.

Bürgerbeteiligung

Um die Planungsabsichten mit den Bürgern ausreichend auszutauschen, ist eine umfassende Berücksichtigung der von der Planung betroffenen Bürger gesetzlich vorgeschrieben. Dadurch haben die Betroffenen frühzeitig die Chance, ihre Vorschläge und Argumente einzubringen, bevor der Gemeinderat über einen endgültigen Entwurf beschließt.

Bestandteile, Inhalt und Aussagekraft des Bebauungsplans

Der Bebauungsplan als Karteninstrument muss von einer ausführlichen schriftlichen Begründung begleitet werden. In dieser Begründung sind alle Festsetzungen genau erklärt und die städtebaulichen Gründe für die Planung dargelegt. Der Bürger kann dem Bebauungsplan somit entnehmen, was und wie er bauen darf. Der Plan enthält außerdem meist weitere Details über das Bauen in dem Gebiet, für das er gilt, wie zum Beispiel Haushöhe, Bauweise, Stellung der Gebäude, Zahl der Garagen und Stellplätze und vieles mehr. Wer bauen möchte und sich für ein bestimmtes Grundstück interessiert bzw. über eins verfügen kann, sollte sich als erstes den Bebauungsplan für dieses Gebiet anschauen und sich über die geltenden Festsetzungen informieren. Er weiß dann, welche Art von Bebauung dort zulässig ist und ob sich sein Grundstück für das von ihm beabsichtigte Vorhaben eignet. Außerdem kann der zukünftige Bauherr feststellen, ob die Lage des Grundstücks seinen Ansprüchen hinsichtlich des Wohnumfeldes entspricht, ob beispielsweise Hauptverkehrsstraßen, Kinderspielplätze etc. vorgesehen sind.

Auskunft über Bebauungspläne

Einen Überblick über die aufgestellten Bebauungspläne im Kreis Recklinghausen erhalten Sie bei www.regioplaner.de unter Bebauungsplanübersicht. Einsicht und nähere Informationen über die Planinhalte erhalten Sie bei den zuständigen Stadtplanungsämtern der Städte. In dieser Liste der Ansprechpartner finden Sie die Kontaktinformationen der jeweiligen Planungsamtsmitarbeiter.

 

Fachdienst
Ansprechpartner
  • Herr Dörnemann  (Datteln, Dorsten, Gladbeck, Haltern am See, Oer-Erkenschwick, Waltrop)
  • Frau Schmidt  (Castrop-Rauxel, Herten, Marl, Recklinghausen)