Inhalt der Seite

Leistung Aufgaben-Lokale Agenda

  • Wahrnehmung der querschnittsorientierten Agenda-Aufgaben innerhalb der Kreisverwaltung und in Kooperation mit den Fachämtern
  • Ansprechpartner des Kreises nach außen für Anfragen, Projekte und Aktivitäten zur Nachhaltigkeit aus dem bürgerschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Bereich, von Verbänden, Medien, Instituten, Behörden, Verbraucherzentrale, Eine-Welt-Netzwerk, bei wissenschaftlichen Umfragen etc.
  • Regionale Kooperation mit den Städten im Kreisnetzwerk der Agenda-Beauftragten und Koordination bei gemeinsamen Aktivitäten
  • KlimaExpo.NRW - Klimametropole Ruhr, Koordination des Dekaden Projektes 2016 in Kooperation mit den beteiligten Städten im Kreisnetzwerk der Agenda-Beauftragten und unter Einbindung FD 11 AZUBI´s und FD 18 - zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimaneutrale Verwaltung
  • Beteiligung an Projekten und Aktivitäten zum Klimaschutz - Klimawoche Recklinghausen 2014 und Klimaschutztage 2015 - Klimatour Vest Recklinghausen -
  • Organisation von Veranstaltungen zur Umweltbildung mit den Themen Klimaschutz und Klimawandel - Planspiel Südsicht LAG 21 und Geoscopia
  • Federführende Betreuung und Abwicklung der interkommunalen Ökoprofit-Projekte im Zusammenwirken mit Städten. Betrieben, Beratungsunternehmen, Kammern, Agenturen, Ministerium und NRW-Bank
  • Vertretung des Kreises im Arbeitskreis Agenda 21 des Landkreistages NRW und Mitwirkung bei gemeinsamen LKT-Veranstaltungen mit anderen Kreisen, bei LKT-Publikationen etc., (Mitinitiator des Biomasse-Projektes BEM und Anstöße für begleitende Projekte zum regionalen Flächenmanagement und zur Nachhaltigkeitsstrategie des Landes)
  • Vertretung des Kreises als Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 (LAG 21), Wahrnehmung und Unterstützung von regelmäßigen Veranstaltungsterminen
  • Wahrnehmung der Aufgaben des Kreises als Mitglied im Klimaschutzbündnis; Durchführung der Klimaschutzstaffel (in 2003)
  • Begleitung und Unterstützung der Agenda-Schulen (vorher Umweltschulen, heute „Schulen der Zukunft“, einschl. Jury), inzwischen seit 2010 in Absprache mit dem FD-Leiter D in das Projekt „Lernen vor Ort“ integriert
  • Mehrmalige Beteiligung am jährlichen „Tag der Regionen“ im Zusammenwirken mit den Städten und den regionalen Akteuren (mit dem bundesweit umfassendsten Veranstaltungsprogramm in 2004), Unterstützung regionaler Allianzen;
  • Federführende Betreuung des interkommunalen Projektes „Nachhaltigkeits-Indikatoren“ mit den Stadtverwaltungen und der Energieagentur des Landes (inzwischen eingestellt)
  • Unterstützung von Projekten der fairen Beschaffung und des fairen Handels (zuletzt Unterzeichnung der Magna Charta Ruhr 2010 durch den Kreis)

Fachdienst
Ansprechpartner
  • Frau Emming  (Lokale Agenda 21, Di & Mi, 12:00 - 17: 00 Uhr)