Inhalt der Seite

Angebot Landschaftsplan Haltern

Westruper Heide

Mit einer Gesamtfläche von rund 11.320 ha erstreckt sich der bislang größte Landschaftsplan des Kreises Recklinghausen auf den baulichen Außenbereich Halterns nördlich der Lippe und kleine Teile des nordöstlichen Dorstener Stadtgebietes.

Große Bereiche des Planungsraumes werden von den Wäldern und Äckern der Hohen Mark eingenommen – daneben bestimmen vor allem die Abgrabungs- und Stauseen nördlich und östlich von Haltern am See das Landschaftsbild. 
In diesem reizvollen, waldreichen Übergangsbereich zwischen Münsterland und Ruhrgebiet herrschen beste Voraussetzungen für den Ausbau der landschaftsorientierten Erholung. Zudem liegen im Planungsraum zahlreiche besonders schützenswerte Bereiche von Natur und Landschaft, wie die Feuchtgebiete um das Weiße Venn und die Mühlenbachaue sowie Teile der Wälder der Hohen Mark.

 

In den vergangenen Jahren wurden Hinweise, Anregungen und Bedenken der betroffenen Bürger und der Träger öffentlicher Belange eingeholt, soweit möglich berücksichtigt und in den Plan eingearbeitet. Am 22.02.2016 hat der Kreistag des Kreises Recklinghausen in seiner 10. Sitzung die Abwägung der vorgebrachten Hinweise, Anregungen und Bedenken und den sich daraus ergebenden Landschaftsplan „Haltern“ als Satzung beschlossen. 

Nach der Anzeige des Planes bei der Bezirksregierung Münster und deren Feststellung seines ordnungsgemäßen Zustandekommens wurde der Landschaftsplan mit der amtlichen Bekanntmachung Nr. 164/2016 im Amtsblatt des Kreises Recklinghausen am 14.07.2016 rechtskräftig.

Fachdienst